Dschihad

Sein Name sei Dschihad, so stellt sich der Junge in Schuluniform grinsend vor. Es ist Mittag in Ambon und in der Schulpause strömen die Kinder in Scharen auf die Straßen um an kleinen Straßenständen etwas zu essen zu kaufen. Der etwas dickliche achtjährige, scheint jedenfalls der Klassenclown zu sein, seine Freunde freuen sich sichtlich. Dschihad kecil? Kleiner Dschihad, frage ich zurück. Diesmal sind die Lacher auf meiner Seite. Woher, wie lange schon und wann zurück – die üblichen Fragen auf Indonesisch folgen. An der nächsten Straßenecke biegt der scherzende Tross Schuljungen ab, nicht ohne einen lautstarken Bye Bye Mister Chor, der umgehend von einem Hello Mister Chor von der anderen Straßenseite abgelöst wird.

Ambon ist die Hauptstadt der Molukken, Gouverneurssitz und ansonsten eine gesichtslose Hafenstadt mit einigen Kirchen und Moscheen und ansonsten unerträglichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit. Der Schweiß schießt aus allen Poren und nach wenigen Minuten ist ein Satz Kleidung durchnässt. Gut beraten ist der, der sich sich in einem Becak, einer Fahrradrikscha, durch die Straßen fahren lässt.
Vor zehn Jahren war Ambon Zentrum ethnischer Unruhen zwischen Moslems und den mehrheitlichen Christen, an dessen Ende die Stadt halb in Trümmern lag. Gelegentliche Ausschreitungen in den letzten Jahren waren allerdings nur kleinere Scharmützel im Vergleich zu früheren Unruhen. Für mich ist Ambon nur ein Zwischenstopp auf dem Weg nach Tual auf den Kei-Inseln, knapp zwei Flugstunden entfernt.
Mein eigentliches Ziel, die Banda Inseln anzusteuern ist mir zu riskant. Das nächste Boot fährt erst in zwei Wochen und die wenigen Flüge die von der verrufenen halbstaatlichen Airline Merpati im Monat durchgeführt werden, sind bekannt dafür gestrichen zu werden.
Da meine Arbeitskollegen bereits ein erhebliches Interesse an meiner pünktlichen Rückkehr bekundet haben, verwerfe ich schweren Herzens den Gedanken an die Banda-Inseln und beschließe meine Kokosnüsse an einem anderen einsamen Traumstrand zu konsumieren.

wpid-Indonesien__A714595_1_01.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.